logotype
image1 image2 image3 image3

 

Europa Therme Bad Füssing: Die neue Sauna geht in Betrieb

1000 qm Saunalandschaft für 4,3 Millionen Euro. 17 Monate nach Brand in Europa Therme fertig

Haydn Ingenieure plante die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) für den Elektrobereich

Beschreibung

Bad Füssing. Es ist weit mehr als eine reine Schadensbehebung: Nach einem Brand in der Sauna der Europa Therme Bad Füssing im März 2017 ist eine komplett neue Saunalandschaft entstanden. Laut Gutachter war das Feuer aufgrund einer lang anhaltenden Austrocknung des Holzes im Bereich eines Saunaofens entstanden. 4,3 Millionen Euro wurden in die Generalsanierung investiert. 

Probesitzen in der finnischen Aufgusssauna: Über die Wiedereröffnung freuten sich (v.l.)
Werkleiter Ernst A. Stapfer, Bad Füssings Bürgermeister Alois Brundobler, Architekt Helmut Witzlinger,
stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.
Thermalbadegäste können das Angebot ab Donnerstag nutzen,
reine Saunagäste müssen sich einige Wochen gedulden, da Treppe und Aufzug noch im Bau sind.
Foto: Gerleigner

Quelle: PNP, 21.08.2018

Von der Versicherung ist die Summe von rund 3,3 Millionen Euro abgedeckt. Jetzt können Thermalbadegäste das Angebot auf einer 1000 Quadratmeter großen Fläche nutzen. Reine Saunabesucher haben ab Ende September bzw. Anfang Oktober Zugang, da die Treppe und der Aufzug noch im Bau sind.

So tief der Schock nach dem Brand am 5. März 2017 saß, so groß war die Freude bei der Wiedereröffnung, zu der zahlreiche Gäste kamen. Werkleiter Ernst A. Stapfer zollte nun allen Einsatzkräften höchsten Respekt und dankte stellvertretend den Atemschutzträgern und den Feuerwehrkommandanten.

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Vorsitzender der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Bad Füssing, erläuterte die Kernpunkte der Generalsanierung. Das neue Außengebäude mit Treppenhaus und Aufzug werde nicht nur die Sicherheit erhöhen, sondern erlaube auch einen wesentlich komfortableren Zugang. Dieser letzte Bauabschnitt werde Ende September erfolgen. Heinrich ließ die Entstehungsgeschichte der Europa Therme Revue passieren und hob hervor, dass seit 1975 alle Investitionen aus Eigenmitteln ohne Umlagen getätigt werden konnten. Am Zweckverband ist der Bezirk Niederbayern mit 60 Prozent beteiligt, der Landkreis Passau mit 35 Prozent, die Gemeinde Bad Füssing mit fünf Prozent. Auch Heinrich war es ein Bedürfnis, "das überaus umsichtige Verhalten" des Personals und der Feuerwehrleute bei dem Brand hervorzuheben.

Bad Füssings Bürgermeister Alois Brundobler lobte die Arbeit des Zweckverbands. Hier seien alle Entscheidungen auf eine positive Weiterentwicklung des Kur- und Tourismusstandorts Bad Füssing ausgerichtet. Das sei nachhaltig. Rund 4000 Arbeitsplätze und 450 Millionen Euro jährlicher Umsatz in diesem Bereich sprächen für sich.

DAS BIETET DIE SAUNA
Die Saunalandschaft umfasst unter anderem eine finnische Aufgusssauna mit Panoramablick (85º), eine Kräutersauna mit automatischer Aufgusseinrichtung und intensivem Zedernholzduft (80º) sowie eine doppel-L-förmig gestaltete Biosauna für zirka 40 Personen (55º). Hinzu kommen zwei Kräuterdampfgrotten, ein Stalagmit-Eisbrunnen innerhalb des neuen Duschtempels sowie Tauch-, Sprudel- und Schwanenhalsbecken mit Thermalwasser, Wintergarten und Terrasse. Ebenso neu ist die U-förmige Getränke- und Imbisstheke.

 

Quelle: PNP, 21.08.2018

  © 2018 Haydn Ingenieure GmbH & Co. KG | Industriestr. 12 | 94036 Passau

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.